Alpenlinks.at
Alpenlinks Webkatalog
Home | Neue Alpenlinks | Häufige Suchen | Top 100 | Seite anmelden | About | Werben | Kontakt  
  News aus Österreich    Linkverzeichnis     Jazz  

Jazz

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gab es im Süden der USA eine Straßenmusiktradition. Die Brass Bands, schwarze aber auch weiße Marschkapellen, spielten zu vielfältigen Anlässen auf. Die schwarzen Blaskapellen waren vor allem vom Blues und kreolischer Musik beeinflusst und mischten diese Einflüsse mit europäischer Musiktradition. Die Musik dieser sogenannten "Marching Bands" nennt man auch „New-Orleans“-Stil oder Archaischen Jazz. Ihm fehlten die individuelle Improvisation und der Swing, obwohl auch dort schon die "leichten" Taktzeiten (2+4) betont wurden. Im heutigen „Dixieland“- oder „Oldtime“-Jazz hat er eine Fortsetzung gefunden, die aber fast nur von weißen Musikern gepflegt wird. Um 1890 entstand der Ragtime (englisch: ragged time, „zerrissene Zeit“): Dies war ein in ausnotierten Stücken festgelegter Klavierstil, bei dem die linke Hand die Rhythmusgruppe einer Band ersetzt (Bass und Schlaggitarre). Auch dort wurde noch nicht improvisiert; aber aus der Spannung zwischen durchgehendem Viertelbeat und synkopisch „zerrissener“ Melodik entstand bereits eine Art Swing. Hauptkomponist dieses Stils war Scott Joplin, dessen bekanntester Ragtime - der "Entertainer" - durch den Film „Der Clou“ (1973) erneut populär wurde. Bereits weniger festgelegt und damit „jazzmäßiger" spielte Jelly Roll Morton in New Orleans, der von sich selbst behauptete, „im Jahre 1902 den Jazz erfunden“ zu haben. Er war aber nur einer von zahllosen Barpianisten, die meist im Stil des „Boogie Woogie“ improvisierten und den Bluesthemen damit eine rhythmische Basis gaben, aus der der Swing hervorging (vgl de.wikipedia/wiki/jazz).

 

Wichtige Veranstaltungen: 

·    Jazzfest Berlin - eines der ältesten und renommiertesten Festivals, Jährlich im November.

·    Montreux Jazz Festival - jährlich im Juli in Montreux, seit 1967

·    North Sea Jazz Festival - jährlich im Sommer in Den Haag & Cape Town, seit 1976

·    Warschauer Jazz Jamboree - jährlich im Herbst seit 1958

·    Leverkusener Jazztage, jährlich im November, seit 1980

·    Internationale Jazzwoche in Burghausen, jährlich im April/Mai (Website), seit 1973

·    Internationale Sonneberger Jazztage - jährlich im November, seit 1986

·    Jazzmeile - jährlich stattfindendes 2-monatiges Festival in Thüringen, seit 1994

·    Internationale Wiehler Jazztage - seit 1989 regelmäßig in Wiehl

·    Darmstädter Jazzforum - seit 1989 alle zwei Jahre Konzertreihe und internationales Symposium (siehe Link zu Jazzinstitut Darmstadt)

·    Internationales Dixieland-Festival Dresden jährlich im Mai, seit 1970

·    Internationales New Jazz-Festival Moers jährlich an Pfingsten, seit 1972

·    Düsseldorfer Jazz-Rally jährlich im Juni, seit 1993

·    Leipziger Jazztage jährlich im Oktober, seit 1976

·    Jazzfest Wiesen (Burgenland) seit 1976

·    Duerener Jazztage in Düren, jährlich im Juli (Website), seit 1991

·    VS swingt Jazzfestival in Villingen-Schwenningen - jährlich Anfang Juli, seit 1977

·    Internationales Jazz Festival Viersen - jeweils am 4. Septemberwochenende


Home » Musik » Jazz

Jazz

Der Jazz ist eine Musikrichtung, die in den USA im Zusammentreffen afrikanischer und europäischer Musiktraditionen entstanden ist. Seine Wurzeln liegen zum einen in den "Worksongs", den Spirituals und Gospels der schwarzafrikanischen Sklavenarbeiter in den Südstaaten der USA, zum anderen in den verschiedenen Volksmusiken der europäischen Einwanderer, darunter dem "Irish Folk", kreolischer Tanzmusik, Wiener Walzern und Marschmusik. Aus ihrer Begegnung entstanden eine Reihe neuer musikalischer Ausdrucksformen, zuerst in New Orleans, später in Chicago und anderen Metropolen der USA mit einem hohen Bevölkerungsanteil an Schwarzen (vgl wikipedia.de). Die eigentliche Geburtsstunde des Jazz fiel mit der Erfindung der Schallplatte zusammen: Die erste Schallplatte von 1917 war ein Jazzalbum. Seitdem ist auch das Wort "Jazz" für die neue Musik belegt.




Bea de la Vega - Gesangsunterricht für Jazz: Salzburg
Die professionelle Sängerin Bea de la Vega gibt seit vielen Jahren Gesangsunterricht im Bereich Jazz.
gesangsunterricht.beadelavega.com

Birdland Wien: Wien
Joe Zawinul schreibt über das Birdland: Das Birdland in New York war überall als "jazzcorner of the world" bekannt. Damals waren zahllose feine Jazzclubs in der City, aber keiner in dieser Klasse.
www.birdland.at

borderlanddixie.at - Borderland Dixieband: Heidenreichstein Niederösterreich
New Orleans Jazz aus dem Waldviertel. Frische und schwungvolle Dixielandmusik im Stil der 20er und 30er Jahre.
www.borderlanddixie.at

Damenband Night-Pearls: Salzburg
Spain meets Austria meets Germany meeets Russia. Vier Musikerinnen aus ebenso vielen Ländern haben sich zusammen gefunden und die Damenband Night-Pearls gegründet.
www.night-pearls.com

Das komplette Jazz und Blues Angebot in Wien: Wien
Das aktuelle Konzert-Programm der Wiener Jazz und Blues Clubs. Was ist heute, morgen, demnächst in den Wiener Live-Musik Lokalen.
www.ig-jazz.at

Hannes Oberwalder - Jazzklavierunterricht in Wien: Wien
Keyboarder/Pianist bietet Jazzklavierunterricht in Wien. Nachspielen von Stücken und Solos stilbildender Musiker wie Miles Davis, Herbie Hancok, Elton John, Dr John,...
hannes.oberwalder.info

jazzbus.at - feines trio, auch mit bläsern. oder gesang buchbar: Wien
Egal ob Firmenfeier, Hochzeit oder Geburtstagsfest: diese Band bringt gute Musik und Stimmung. Unaufdringlich, frei von Geschwätz, zotigen Witzen oder Notengekrame bringen wir Jazz, Groove-Songs und auch Evergreens für Ihre Party.
jazzbus.at

Jazzland Wien: Wien
Wiens ältester Jazzkeller stellt sich vor - seit 1972 kann man unter der Ruprechtskirche mindestens sechsmal in der Woche alle Stilrichtungen des Jazz hautnah "live" erleben.
www.jazzland.at

Jazztrio Haute Couture: Marchtrenk Oberösterreich
Das Jazztrio Haute Couture bietet Swingmusik, Bossa Novas, Popsongs sowie tanzbare Musik.
hautecouture.at

santiago13 - Kultur- und Jazz Cafe in Wien 1080: Wien
Auf einer sehr winzige Bühne hat gerade mal ein Piano und ein Bass Platz - nichts desto trotz finden im Santiago 13 immer wieder Jazz-Konzerte statt.
www.santiago13.at




Seiten: 1 2



BuchAll that Jazz: Die Geschichte einer Musik (Reclam Taschenbuch)

All that Jazz: Die Geschichte einer Musik (Reclam Taschenbuch)

Michael Jacobs

EUR 14,95

Das Jazzbuch: Von New Orleans bis ins 21. Jahrhundert

Das Jazzbuch: Von New Orleans bis ins 21. Jahrhundert

Joachim-Ernst Berendt, Günther Huesmann

EUR 12,95

Neue Jazz-Harmonielehre: Verstehen - Hören - Spielen, (inkl. CDs)

Neue Jazz-Harmonielehre: Verstehen - Hören - Spielen, (inkl. CDs)

Frank Sikora

EUR 39,00

Jazz-Standards. Das Lexikon. 320 Songs und ihre Interpretationen

Jazz-Standards. Das Lexikon. 320 Songs und ihre Interpretationen

Hans-Jürgen Schaal

EUR 39,50

BuchJazz Piano: Harmonik, Technik, Improvisation. Band 1. Klavier. Lehrbuch mit CD. (Modern Piano Styles)

Jazz Piano: Harmonik, Technik, Improvisation. Band 1. Klavier. Lehrbuch mit CD. (Modern Piano Styles)

Tim Richards

EUR 42,00

BuchDas Jazz Piano Buch: Klavier. Lehrbuch.

Das Jazz Piano Buch: Klavier. Lehrbuch.

Mark Levine

EUR 36,00

   
  Seite anmelden Impressum